Wie überwintern Balkonpflanzen?

Wie überwintern Balkonpflanzen?

Share on twitter
Twitter
Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Print
WhatsApp
Pinterest
Twitter
Facebook
Wie überwintern Balkonpflanzen?
Foto: Marc Wegerhoff

Grundsätzlich sind die meisten Balkonpflanzen nicht für eine Überwinterung vorgesehen. Trotzdem können einige nicht winterharte Pflanzen durchaus in der nächsten Balkon-Saison noch einmal zu Ehren kommen. Allerdings können nicht alle Pflanzenarten heil über den Winter gebracht werden. Wenn es bei den anderen Arten gelingen soll, so ist eine gute Vorbereitung notwendig, um die Pflanzen vor dem ersten Frost sicher unterzubringen.

Vorbereitung auf den Winter

Die Balkonkästen sollten bereits einige Wochen vor der ersten Frostwelle weniger Wasser erhalten. Die Wurzelballen sollten nämlich nicht zu feucht sein, wenn die Pflanzen ins Winterquartier umsiedeln. In einer kalten Umgebung, wie sie der Winterstellplatz darstellt, benötigen die Pflanzen natürlich weniger Wasser. Daher könnte bei einem zu feuchten Wurzelwerk Staunässe entstehen.

Die Pflanzen, die auf eine Überwinterung eigentlich gar nicht eingerichtet sind, sollten auf jeden Fall vor dem ersten Frost ins Winterquartier übersiedeln. Natürlich sollte jede einzelne Pflanze dahingehend untersucht werden, ob sie nicht von Schädlingen befallen ist, da diese sich gerne auf benachbarte Pflanzen während der Überwinterung ausbreiten. Beim Verdacht auf eine Erkrankung der Pflanze sollte diese behandelt oder gleich entsorgt werden, um die anderen Pflanzen zu schützen.

Bevor die Balkonpflanzen ins Winterquartier einziehen, sollten zudem verwelkte Blüten und alte Blätter vollständig entfernt werden. In der Regel ist auch jetzt der richtige Zeitpunkt, um einen Rückschnitt der Pflanzen vorzunehmen. Um wie viel die Pflanze zurück geschnitten werden muss, hängt stark vom Wuchs der Pflanze ab. In der Regel kann mit einem Rückschnitt um ein Drittel aber nichts verkehrt gemacht werden.

Das optimale Winterquartier

Der Standort, der als Winterquartier dienen soll, darf keine allzu großen Temperaturschwankungen aufweisen. Die optimale Überwinterungstemperatur liegt zwischen 5 und 10 Grad Celsius. Zudem sollten die Balkonpflanzen ausreichend mit frischer Luft und Licht versorgt sein. Kellerräume, Dachböden und Garagen bieten sch als Winterquartier an. Aber auch ein geheizter Wohnraum ist durchaus geeignet.
Draußen überwintern

Einige Balkonpflanzen benötigen keinen geschlossenen Stellplatz, um gut über den Winter zu kommen. Eine Ummantelung des Wurzelballen mit einer dicken Kokos- oder Strohmatte reicht diesen Pflanzen aus, wenn sie dicht bei dicht an einer gut geschützten Hauswand stehen. Allerdings sollte dieser Standort windgeschützt und ohne zu starken Sonneneinfall gewählt werden.

Share on twitter
Twitter
Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Print
WhatsApp
Pinterest
Twitter
Facebook
Verwandte Beiträge
Wo kauft man Balkonpflanzen?
Wie überleben meine Balkonpflanzen den Urlaub?
Welche Balkonpflanzen sind nicht giftig für Katzen?